Psychoneuroimmunologie und Osteopathie Ein neuer Weg menschliche Funktionen zu verstehen / Berlin

Fachdozent: Rob Kwakman D.O

Psychoneuroimmunologie und Osteopathie

  • Ein „neuer“ Weg menschliche Funktionen zu verstehen

Wir freuen uns, dass Rob Kwakman seinen jetzt aktualisierten Kurs zur Psychoneuroimmunologie (PNI) und Osteopathie, der schon so hervorragende Resonanz fand, wieder in Berlin vorstellen wird.

Datum: 04.11.2022 – 06.11.2022
Ort: DämeritzSeehotel Berlin/Köpenick

Kosten: 530,00€

Kursbelegung:

SEMINARZEITEN

Freitag             10:00 – 18:30 Uhr
Samstag          08:30 – 18:30 Uhr
Sonntag          08:30 – ca. 15:00 Uhr

Bei allen Kursen ist das Mittagessen sowie Getränke und Obst/Kuchen mit inbegriffen.

Psychoneuroimmunologie und Osteopathie

  • Ein „neuer“ Weg menschliche Funktionen zu verstehen

Wir freuen uns, dass Rob Kwakman seinen jetzt aktualisierten Kurs zur Psychoneuroimmunologie (PNI) und Osteopathie, der schon so hervorragende Resonanz fand, wieder in Berlin vorstellen wird.

Der Mensch bracut sowohl zum Leben, als auch zum Überleben Informationen und Reize von außen, sucht diese Informationen aktiv und erhält sie passiv. Er ist ständig unmittelbaren psychischen und physischen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Jeder Kontakt zu Mitmenschen, zur Nahrung und Atemluft erfordert einen physiologischen Prozess der Erkennung und eine spezifische Reaktion des Gesamtkörpers, der die Integration der Information gewährleistet.

In diesem Kurs verknüpft Rob Kwakman in seiner bewährt kurzweiligen Mischung aus Theorie und osteopathischer Praxis die aktuellen Erkenntnisse dieses interdisziplinären Forschungsgebietes, das Psyche, Nervensystem und Immunsystem gemeinsam betrachtet, mit den osteopathischen Prinzipien in Diagnose und Therapie.

  • • Embryologie der Abwehr und das “Fremde“.
  • • A.T. Still. PNI als Erklärungsmodell für die Fähigkeit zur Selbstheilung.
  • • Phänomenologie der Fremdnatur.
  • • Physiologie des Vegetativums, der Immunität und der Abwehr.
  • • Physiologie der endokrinen Funktionen im Rahmen des Abwehrgeschehens.
  • • Die Rolle der extrazelluären Matrix
  • • Erkenntnisse aus der Hirnforschung zur PNI. (Stress, Burn-out, Krankheit)
  • • Befundung und Behandlung des Vegetativums.
  • • Klinische Beispiele: u.a. Autoimmunität, Neurodermitis, Allergien.
  • • Viszerale Techniken für Milz, Thymus und Darm.
  • • Behandlung des vegetativen Nervensystems.
  • • Fasziale Techniken zur Stress-Erkennung und Behandlung.
  • • Die Rolle der Drucksysteme im Körper – Befund und Behandlung.
  • • Die Rolle der vier Körper und die Bedeutung für das osteopathische Konzept.

Den /die Teilnehmer/in erwartet ein abwechslungsreicher Kurs mit einer guten Mischung aus (Selbst-)Erfahrung, theoretischem Wissen und osteopathischem Handeln.

  1. 1. Psychoneuroimmunologie: Schedlowski / Tewes; Spektrum, 1996
  2. 2. Angewandte Physiologie Band 2 Organsystem verstehen und beeinflussen, Van den Berg; Thieme, 2000
  3. 3. Osteopathie- Architektur der Balance; Dräger, van den Heede, Kleßen, Urban&Fischer, 2011
  4. 4. Lehrbuch der biologischen Medizin, Heine, Hippokrates, 2007
  5. 5. Osteopathic medicine, Patrick van den Heede, Elsevier, 2020